von am

Das Thema Online-Backup, vor allem "Cloud-Backup", war für mich ein rotes Tuch. Ich bin kein grosser Freund von "der Cloud", zumindest nicht wie sie momentan weitläufig genutzt wird. Das Thema Backup hingegen ist für mich enorm wichtig und nicht immer kann ich meine Datensicherung auf den Heimserver mittels Timemachine machen. Aus diesem Grund habe ich mich entschlossen, Online-Backups als Ergänzung zum heimischen Backup-System für mich zu erkunden.

Ich habe mich also auf den Weg gemacht und nach bekannten Online-Backup-Providern Ausschau gehalten, wobei mir folgende Kriterien wichtig sind/waren:

Kostengünstig

Ein Online-Backup ist für mich kein Ersatz für die heimische Datensicherung. Sie ist nur eine Ergänzung, sodass der Preis für mich eine Rolle spielt. Wenn ich für 50 GB im Monat bereits 39 Euro zahlen muss, miete ich mir lieber einen eigenen Server und habe dort 3 TB Backup-Speicher. Ich zahle demnach lediglich für das bequeme Backup-Programm, sprich: den Client. Falls du kein heimisches Backup-System nutzt, solltes der Preis für dich ggf. eine untergeordnete Rolle spielen.

Unbegrenzter Speicherplatz

Gut, dieses Kriterium ist mir nicht so wichtig, denn ich weiss in etwa welche Datenmenge ich sichern möchte, es gibt aber ein gutes Gefühl, wenn ich weiss, dass ich nicht wegen 2 GB mehr ein höheres Paket wählen muss, dass dan gleich mehr als das Doppelte kostet.

Datensicherheit

Ich möchte sicher ein, dass meine Daten auch sicher sind. 100%ig gelingt es mir nicht das herauszufinden, wenn ich aber einen eigenen Private Key vergebe, und dieser hoffentlich auch für die Verschlüsselung verwendet und nicht auf dem Zielsystem hinterlegt ist, habe ich ein gutes Gefühl.

Guter Service, gute Reputation

Im Falle eines Falles brauche ich meine Daten in der Regel schnell wieder. Nicht zwingend alle, aber doch die wichtigsten. Es kann aber auch einfach zu Problemen kommen, auch dann brauche ich einen guten Service, der schnell reagiert. Zudem möchte ich keinen NoName-Anbieter, sondern einen, dem auch andere vertrauen, sodass ich ihm auch vertrauen kann, dass meine Daten morgen nicht plötzlich weg sind.

Anbieter 1: Crashplan

+ günstig (Familientarif für bis zu 10 Systeme)
+ unlimitierter Speicherplatz
+ verschiedene Backup-Möglichkeiten
+ lange Vorhaltezeit
- Java-Client, der nicht so elegant anmutet
- teils negative Berichte im Internet
- Daten in den USA

Link: www.crashplan.com

Anbieter 2: Backblaze

+ günstig (leider kein Familientarif)
+ unlimitierter Speicherplatz
+ nativer Client, der sehr komfortabel ist
+ Private-Key für zusätzliche Sicherheit
- Preismodell nur nach Anmeldung ersichtlich
- Daten in den USA

Link: www.backblaze.com

Anbieter 3: Zawocloud

Update: Ich kann Zawocloud niemandem empfehlen. Auf Tickets wird nicht reagiert, selbst die Freischaltung des Test-Accounts ist nach 24h nicht erfolgt. Keine Reaktion auf Anfragen, keine Antwort via Twitter, gar nichts. Diese Servicequalität ist für einen Backup-Service nicht hinnehmbar.

+ Daten in Europa (Zürich, Frankfurt, London)
+ unlimitierter Speicherplatz
+ günstig
+ Partnerprogramm mit hoher Einmalzahlung (jedes Jahr 2 Empfehlungen und dein Backup ist gratis)
- Client konnte nicht getestet werden, da die Freischaltung bisher nicht erfolgte
- Steckt noch in den Kinderschuhen. Haltbarkeit ungewiss.

Link: www.zawocloud.ch

Fazit

Momentan bin ich noch am testen, Backblaze ist derzeit mein Favorit. Es wirkt am komfortabelsten und scheint auch schneller zu sein als Crashplan. Zawocloud ist für mich keine Alternative. Viele Kunden scheinen sie nicht zu haben, der Service reagiert nicht. Eventuell haben sie aber auch nur interne Probleme? Wenn ich dort meine Daten ablegen soll, brauche ich einen Service der auch reagiert. Schade eigentlich.

Zurück