von am

Endlich hat es auch DigitalOcean geschafft FreeBSD in die Liste der unterstützten Betriebssysteme aufzunehmen. Seit gestern ist es offiziell verfügbar. Damit wird DigialOcean langsam zur Alternative zu Vultr, welches auch Standorte in Deutschland anbietet.

Eine Besonderheit bei der FreeBSD-Installation bei DigitalOcean ist, dass der Zugang nach der Installation nur per SSH-Keys möglich ist.

Zurück